Mit unserem f/21 Quarterly werfen wir einen 360-Grad-Blick auf die Welt von morgen und liefern Ihnen 4-mal jährlich frisches Zukunftswissen direkt in Ihr Postfach.


Q4 | 2016

Die teilende Stadt

Kostenersparnis, Umweltschutz, Konsumvielfalt – Vorteile der Sharing Economy sind schnell benannt. Kein Wunder, dass ganze Städte auf den Sharing-Trend aufspringen und Teilen im großen Stil leben.

Moderne Maschinenstürmer

Auch wenn Maschinen in immer mehr Arbeitsbereiche vordringen, wird menschliche Arbeit noch lange nicht verschwinden. Denn Hand in Hand mit Technik entsteht auch viel Neues.

Digitale Festung

Kommt der Einbrecher der Zukunft noch mit Brechstange und Dietrich ins Haus?

Q3 | 2016

Bibliothek der Zukunft

Die digitale Revolution macht selbst vor der uralten Institution der öffentlichen Bibliothek nicht Halt. Bibliotheken müssen sich neu erfinden.

Spielend zum Ziel

Gamification hat sich bereits in vielen Bereichen als lohnende Strategie bewährt. Auch urbane Mobilität kann vom Einsatz von Spielprinzipien profitieren.

Roboter als Deutschlehrer

Als Staubsauger und Rasenmäher greifen uns Roboter im Alltag bereits unter die Arme. Bald sollen sie sich auch als Lehrer nützlich machen.

Q2 | 2016

Highscores statt Zeugnissen

Galten bislang Assessment Center als Nonplusultra der Personalauswahl, so laufen ihnen neuerdings Recruiting Games den Rang ab. Führen künftig Highscores statt guter Zeugnisse zum neuen Job?

Neue Zeiten, neue Bildung

Die Mensch-Maschine-Zusammenarbeit der modernen Arbeitswelt ruft nach einem neuen Bildungsmodell.

Babelfisch

Maschinelle Übersetzung macht riesige Fortschritte. Steht das Ende der Babylonischen Sprachverwirrung bevor?

Mehr Transparenz

Algorithmen bestimmen, was wir im Internet zu sehen bekommen. Der Ruf nach Neutralität schießt am Ziel vorbei.

Q1 | 2016

Lebenslang und klein dosiert

Lebenslanges Lernen war lange ein viel bemühtes Schlagwort der Bildungspolitik. Wird es durch Mikrolernen nun endlich Realität?

Spielen auf Rezept

Videospiele werden inzwischen erfolgreich in der Medizin genutzt. Ersetzen digitale Spiele bald bittere Medikamente?

Künstliche Gehirne

Eine neue Herangehensweise verspricht einen Durchbruch bei der Entwicklung Künstlicher Intelligenz: Deep Learning nimmt das menschliche Gehirn zum Vorbild und gewinnt Erkenntnisse aus großen Datenmassen.

Spurwechsel

Autonomes Fahren wird vielerlei Konsequenzen haben – auch abseits der Straße.

f/21 Quarterly liefert Ihnen 4-mal jährlich frisches Zukunftswissen direkt in Ihr Postfach.
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!